Montag, 10. Oktober 2011

Ibiza - Eivissa 10.10. - 13.10.2011

Mallorca meint es gut mit uns - von den knapp 15 Stunden Überfahrt nach IBIZA segeln wir mehr als 10 Stunden, Windstärke um 4, klasse.

ein Besucher ruht sich aus

Annäherung an Ibiza



76,3 Seemeilen geloggt, der Anker fällt am Mo., 10.10., um 09.55h in der Bucht von TALAMANCA bei IBIZA-STADT / EIVISSA, 5m tief auf Sand und Gras. Position 38 54'.755 N, 001 27'.493 E.

Mondaufgang über Talamanca

Die Insel der Reichen und Schönen, wir sind trotzdem da.
Die Marinas in Ibiza-Stadt sind exorbitant teuer, Ankern im Vorhafen leider verboten, die Talamanca ist die einzige Ankerbucht in Nähe der Stadt. Bei ruhigem Wetter liegt man hier prima, die Stadt ist gut zu erreichen. Ein kurzer Dinghi-Ritt zum Strand, 100m laufen bis zur Anlegestelle eines Pendelbootes bei der Marina Botafoch, 10 min. Bootsfahrt, und man ist bei der weitläufigen Altstadt mit ihrem Hafenviertel La Marina, dem alten Fischerviertel Sa Penya und der eigentlichen Altstadt Dalt Villa.

Ibiza-Boy

Wir besuchen Dalt Villa am Dienstag. Soo touristisch, und doch sooo schön ist das Labyrinth aus engen und steilen Gassen, die weissen Häuser, die vielen Boutiquen, Bars etc.. Umsäumt wird das Viertel von der alten Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert, oben auf dem Hügel die Kathedrale.







Sock war zuletzt in Ibiza 1984, zusammen mit Stefan und Ralf (Gruß !), mit einer sehr schönen und schnellen Segelyacht (Marke "Cayenne"), kommend aus dem Norden Spaniens'. Da gab's noch kein GPS, keine Chartplotter, keinen Autopiloten. Funkbojen wurden gepeilt, Steuern Pi mal Daumen, da lag man auch schon mal 20 Grad daneben und hat's nicht bemerkt. Angekommen sind wir trotzdem immer.
In Ibizas' Discotempeln, Ku und Pacha damals, sah ich das erste mal Mädchen in Käfigen, an der Decke hängend tanzen - bizzar faszinierend - das gab's in Deutschland nicht.
Anekdoten dazu gibt's ne Menge, eine davon: Ralf hatte sich in Ibiza für die Discos neu eingekleidet, eine Art Araberkutte, ganz in weiß. Nur an neue, coole Schuhe hatte er nicht gedacht. So war dann der Look "Araberkutte mit schwarzen Halbschuhen und schwarzen Socken" - der Look hat keinen neuen Trend gemacht, Stefan und ich haben uns schlapp gelacht.

Tim kommt wieder in ein paar Jahren, sagt er, dann kann er alle Discos besuchen. Das Ku heißt heute übrigens Privilege, Fassungsvermögen 14.000 Gäste!



Vatti und Mutti lassen's ruhig angehen und liegen schon in der Koje, wenn Ibizas' Nachtleben erwacht. Ein Sundowner in der Strandbar "Flotante" gleich gegenüber (gut und preiswert, leckere Tortillas), eine Tasse Wein an Bord, die leichten Wellen wiegen anschließend sanft in den Schlaf, herrlich. 

Schöne Yachten gibt es in Ibiza zu bestaunen. Unten die "Nirvana", 54 m lang, 12 m breit. Eine Ketch mit 920 m2 Segelfläche. Die Winchen darauf erinnern an eine Litfaßsäule, die Fender auf dem Foto sind mehr als 2m lang. Auf dem 2. Foto ist ein Mann im Mast -gesehen?



Mittwoch ist Strandtag. So 10 Restaurants und Bars gibt's am Talamanca-Strand, goldgelb ist der Sand, gemischtes nettes Volk. Züchtig schlägt Sock die Augen nieder, wenn er die Mädels dort sieht (-:

Gute Nachricht am Mittwochabend - "the best uncle of the world", Rauf, "the Koc", kommt für 4 Wochen auf die Kanarischen Inseln, um uns zu besuchen. Tim freut sich riesig (wir auch), hoffentlich klappt's.

Donnerstagmorgen - Anker auf. Ziel ist CARTAGENA auf der iberischen Halbinsel, Ankunft am Freitagabend. Das ursprünglich geplante Alicante lassen wir aus - die Marina dort ruft 58,90 Euro pro Tag auf. Cartagena: 22,48 Euro.

Kommentare:

  1. Looking forward to the latest news. xxx

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andreas und Familie, ja echt, was ist los.
    Alle warten auf Weiteres!!

    AntwortenLöschen
  3. Loving the blog [and the Google Translations - 'Sock has her eyes down'] .

    Good to know that all is going so well, and that Rauf will be with you for a month. Will he be there when I am?

    Brian home today,guess what, I am cooking. ;-)

    AntwortenLöschen